Einwilligungserklärung einschließlich Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir als Combat Gym sind gemäß Art. 13 DSGVO bei der Erhebung von personenbezogenen verpflichtet, Sie als
von der Datenverarbeitung betroffenen Person über bestimmte Aspekte und Umstände der Datenverarbeitung zu
informieren. Ferner dürfen Teile der beabsichtigten Datenverarbeitung nur mit Ihrer Einwilligung verarbeitet werden.
Mit den nachfolgenden Ausführungen kommen wir daher unserer Informationspflicht nach, ebenso, wie Sie die
Möglichkeit haben, ihre Einwilligung zu entsprechender Datenverarbeitung zu erklären.

1. Die im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Anschrift, E- Mail- Adresse,
Telefon- und Mobilnummer, Geburtsdatum, Mitgliedschaftsbeginn, Vertragslaufzeit, Bankdaten werden zum Zwecke
der Vertragserfüllung verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

2. Im Übrigen erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung. Wenn Sie mit einer der
nachfolgenden Datenverarbeitungen und Nutzungen einverstanden sind, kreuzen Sie dies bitte entsprechend an.
Wollen Sie keine Einwilligung erteilen, lassen Sie die Felder bitte frei. In diesem Falle erfolgt keine entsprechende
Datenverarbeitung.
□ a) Ich willige ein, dass mir Combat Gym postalisch oder auf andere Weise, wie etwa per E- Mail,
Informationen und Angebote zu dem Leistungsangebot, Aktionen oder Veranstaltungen zum Zwecke der Werbung
oder Einladung übersendet.
□ b) Ich willige ein, dass mir Combat Gym postalisch oder auf andere Weise, wie etwa per E- Mail,
Informationen und Angebote zu dem Leistungsangebot, Aktionen oder Veranstaltungen zum Zwecke der Werbung
oder Einladung auch nach Vertragsbeendigung übersendet.
□ c) Ich willige ein, dass von mir übersandte oder von mir mit meinem Einverständnis im Zusammenhang mit
den vertraglichen Leistungen aufgenommene Fotos von Combat Gym zum Zwecke der Veröffentlichung auf den
Internetseiten des Combat Gym verwendet werden. Soweit sich aus meinen Fotos Hinweise auf meine ethnische
Herkunft, Religion oder Gesundheit ergeben (z.B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille), bezieht sich meine Einwilligung
auch auf diese Angaben.

3. Mir steht das Recht zu, jederzeit die Einwilligung zu widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit, der
aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

4. Darüber hinaus werden die nachfolgenden Informationen erteilt:
a) Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
Combat Gym, diese vertreten durch Paul Berdikov,
Villinger Str. 35 A, 78054 Villingen-Schwenningen
E-Mail: ́combatgym@web.de
b) Die personenbezogenen Daten gemäß der Ziffer 1. dieser Erklärung werden für die Dauer des
Mitgliedschaftsvertrages sowie danach bis zum Ablauf der Verjährungszeit gem. § 199 Abs. 2 BGB gespeichert.
Diese beträgt dreißig Jahre und beginnt mit der Handlung, der Pflichtverletzung oder dem sonstigen den Schaden
auslösenden Ereignis. Da die vorgenannten Umstände uns gegebenenfalls erst zu einem späteren Zeitpunkt
bekannt gemacht werden, beginnt die Frist von 30 Jahren mit dem Beendigungszeitpunkt des
„Kampfsportschulvertrages“. Die personenbezogenen Daten gemäß Ziffer 2 lit. a) werden für die Dauer des
Kampfsportschulvertrages sowie danach bis zum Ablauf der Verjährungszeit gem. § 199 Abs. 1 BGB gespeichert.
Diese beträgt drei Jahre und beginnt, mit dem mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und
der Gläubiger von den, den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt
oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen musste. Die personenbezogenen Daten gemäß Ziffer 2 lit. b) und 2. lit, c)
werden nach einem etwaigen Widerruf gelöscht.
Soweit die Datenverarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung erfolgt, so werden diese Daten nach Widerruf der
Einwilligung gelöscht. Hiervon unberührt bleibt ein mögliches Recht, die Daten aufgrund gesetzlicher Ermächtigung
gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) bis f) DSGVO zu verarbeiten.
d) Ihnen stehen im Hinblick auf die Datenverarbeitung die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung,
Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Unbeschadet
hiervon und eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs (Art. 77 DSGVO) steht
Ihnen das Recht zu, sich bei der zuständigen Landesdatenschutzbehörde zu beschweren.
e) Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4
DSGVO.